Gruppen- und Mitgliederkommunikationen

  • Wer liebt nicht eine gute Konversation? Mit Diskussionen können sich deine Mitglieder leicht außerhalb der geplanten Meetups engagieren. Von Neulingen, die sich vorstellen möchten, bis hin zu langjährigen Mitgliedern, die Neuigkeiten austauschen, und Organisatoren, die Feedback suchen, profitieren alle von Diskussionen.

    Mit großen Diskussionen kommt natürlich, zumindest für Veranstalter, mindestens ebenso große Verantwortung. Als Organisator liegt es an dir und deinem Führungsteam, sicherzustellen, dass die Diskussionen in deiner Meetup-Gruppe mit den von dir festgelegten Interessen und Richtlinien übereinstimmen. Für die meisten umfasst dies das Löschen von Spam, das Moderieren von Argumentationen oder hitzigen Konversationen und das Entfernen von Mitgliedern, die nicht zivil bleiben können.

    Lass dich über neue Diskussionen benachrichtigen

    Wenn jemand eine Diskussion beginnt, senden wir eine Benachrichtigung an das Führungsteam der Gruppe. Damit möchten wir Organisatoren nicht überwältigen, sondern dafür sorgen, dass sie die Interaktionen zwischen ihren Mitgliedern leicht bewältigen.

    Diskussion oder Kommentar löschen

    Nur die primären Organisatoren und Co-Organisatoren können Diskussionen und Kommentare aus ihrer Meetup-Gruppe löschen. Jedes Mitglied kann zudem alle eigenen Diskussionen oder Kommentare löschen.

    Desktop und Mobile Web:

    1. Scrolle von der Startseite deiner Meetup-Gruppe nach unten zu Diskussionen und klicke auf Alle ansehen.
    2. Suche die zu löschende Diskussion und wähle die nebenstehenden drei Punkte
    3. Wähle Löschen.
    4. Wähle Bestätigen, um die Diskussion zu löschen.

    Android- und iOS-App:

    1. Scrolle von der Startseite deiner Meetup-Gruppe nach unten zu Diskussionen und klicke auf Alle ansehen.
    2. Suche die zu löschende Diskussion und wähle die nebenstehenden drei Punkte.
    3. Wähle Löschen.

    Diskussion oder Kommentar melden

    Es können zwar nur Organisatoren und Co-Organisatoren Inhalte aus den Meetup-Diskussionen löschen, alle Gruppenmitglieder können jedoch Kommentare und Diskussionen melden. Wenn du auf einen Beitrag stößt, der gegen die Richtlinien der Gruppe oder des Meetups zu verstoßen scheint, solltest du dies melden, damit unser Community-Integritätsteam dies prüfen und ggf. Maßnahmen ergreifen kann.

    1. Scrolle auf deiner Meetup-Seite nach unten zu Diskussionen.
    2. Suche die zu meldende Diskussion.
    3. Wähle in dieser Diskussion die drei Punkte und anschließend Melden.
    4. Wähle einen Grund für das Melden dieser Diskussion aus und anschließend Weiter.
    5. Gib ggf. zusätzliche Kommentare ein und wähle Melden.

    Es ist nicht möglich, Diskussionen einer Meetup-Gruppe zu deaktivieren.

    Wie verwalte ich Diskussionen?
  • Achtung: Benutzerdefinierte E-Mail-Listen können nur via Desktop-Webversion von Meetup verwaltet werden.

    Es kann vorkommen, dass du eine bestimmte Gruppe von Mitgliedern deines Meetups kontaktieren möchtest. Vielleicht möchtest du den neuesten Mitgliedern eine Begrüßungsnachricht senden oder Lerntipps für die Anfänger in deinem Spanischsprachenaustausch teilen.

    Organisatoren haben die Möglichkeit, benutzerdefinierte E-Mail-Listen zu erstellen, zu bearbeiten und zu löschen, um die richtigen Nachrichten zur richtigen Zeit an die richtigen Mitglieder zu senden.

    Wenn du über die Meetup-Website Nachrichten an eine benutzerdefinierte Liste sendest, können die Empfänger direkt per E-Mail antworten. Deine Antworten werden nur an dich, den Absender, gesendet und nicht an andere Personen in der E-Mail-Liste.

    So erstellst du eine neue benutzerdefinierte Liste:

    1. Klicke auf der Startseite deiner Meetup-Gruppe auf Mehr.
    2. Wähle E-Mail an Mitglieder schicken.
    3. Aktiviere die Option Eine benutzerdefinierte Liste.
    4. Klicke auf Neue Liste.
    5. Benenne deine benutzerdefinierte Liste.
    6. Klicke zum Hinzufügen von Mitgliedern zur Liste in der linken Spalte auf Zur Liste hinzufügen.
    7. Klicke zum Entfernen von Mitgliedern aus der Liste auf Von der Liste nehmen.
    8. Klicke nach dem Fertigstellen auf Liste erstellen, um deine neue Liste zu speichern.

    So bearbeitest du eine bestehende benutzerdefinierte Liste:

    1. Klicke auf der Startseite deiner Meetup-Gruppe auf Mehr.
    2. Wähle E-Mail an Mitglieder schicken.
    3. Aktiviere die Option Eine benutzerdefinierte Liste.
    4. Wähle im Dropdown-Menü die zu aktualisierende Liste unter der Option Wähle bitte eine Liste aus.
    5. Klicke auf Bearbeiten.
    6. Nimm deine Änderungen vor.

    Klicke zum Speichern deine Aktualisierungen auf Fertigstellen.

    Wie erstelle ich eine benutzerdefinierte E-Mail-Liste?
  • Wenn dir die Begrenzung von 140 Zeichen für einen Diskussionsbeitrag nicht ausreicht, ist die Mailingliste deiner Meetup-Gruppe die perfekte Option, um deine Mitglieder mit Ankündigungen, Newslettern und mehr zu erreichen. Dazu eignet sich die Möglichkeit, direkt per E-Mail zu antworten, wunderbar, wenn deine Mitglieder sich über Meetup auf dem Laufenden halten und zugleich im Job produktiv erscheinen möchten.

    Wir weisen jeder Meetup-Gruppe eine einzigartige Mailinglisten-E-Mail-Adresse zu. Wenn der Organisator die Mailingliste aktiviert, können Mitglieder die Adresse unter Mehr und anschließend Mailingliste finden.

    Jedes Mitglied, das eine Mailingliste abonniert hat, kann an diese eine E-Mail mit der E-Mail-Adresse versenden, die mit dessen Meetup Account verknüpft ist. Wir archivieren jede E-Mail, die an die Mailingliste gesendet wird, auf der Seite Mailingliste der Meetup-Gruppe. So sehen Mitglieder, die sie nicht abonniert haben, was sie verpassen und neue Mitglieder können Gruppenaktivitäten nachholen.

    Beachte, dass beim Senden einer E-Mail an die Mailingliste der Meetup-Gruppe deine E-Mail-Adresse für deren Abonnenten sichtbar ist. Wenn du deine E-Mail-Adresse lieber privat halten möchtest, empfehlen wir, nicht auf die Mailingliste zu antworten oder eine separate E-Mail-Adresse zu erstellen, die du nur für deinen Meetup Account verwendest. Achtung: Deine E-Mail-Adresse wird nicht im Mailinglisten-Archiv angezeigt.

    Als Organisator kannst du die Einstellungen der Mailingliste deiner Gruppe anpassen, einschließlich der E-Mail-Adresse und den folgenden Einstellungen für den Mitgliederzugriff:

    • Offen: Nachrichten, die an die Mailingliste gesendet werden, werden den Abonnenten sofort oder in einer täglichen Übersicht gesendet, je nach der gewählten Einstellung der Abonnenten.
    • Moderiert: Organisatoren müssen Nachrichten, die an die Mailingliste gesendet werden, vor dem Senden an die Abonnenten genehmigen oder ablehnen.
    • Aus: Deaktiviere die Mailingliste für die Meetup-Gruppe.

    So passt du die Einstellungen der Mailingliste deiner Meetup-Gruppe an:

    Desktop Web

    1. Wähle auf der Startseite deiner Meetup-Gruppe Gruppe verwalten.
    2. Wähle Optionale Einstellungen.
    3. Bearbeite unter Kommunikation die Adressen und Einstellungen deiner Mailingliste.
    4. Klicke zum Bestätigen deiner Aktualisierungen auf Speichern.

    Mobile Web

    1. Wähle auf der Startseite deiner Meetup-Gruppe Gruppe verwalten.
    2. Wähle Sonstige.
    3. Bearbeite unter Mailingliste die Adressen und Einstellungen deiner Mailingliste.
    4. Bestätige deine Aktualisierungen mit Speichern.

    Android-App

    1. Tippe auf der Startseite deiner Meetup-Gruppe oben rechts auf die drei Punkte
    2. Tippe auf Gruppeneinstellungen (dabei wird dein mobiler Webbrowser geöffnet).
    3. Tippe auf Sonstige und scrolle nach unten zu Adresse.
    4. Nimm die gewünschten Änderungen an den Adressen und Einstellungen der Mailingliste vor.
    5. Tippe auf Speichern, um deine Aktualisierungen zu bestätigen.

    iOS-App

    1. Tippe auf der Startseite deiner Meetup-Gruppe oben rechts auf das Symbol mit dem Zahnrad [insert gear icon].
    2. Tippe auf Gruppeneinstellungen (dabei wird dein mobiler Webbrowser geöffnet).
    3. Tippe auf Sonstige und scrolle nach unten zu Adresse.
    4. Nimm die gewünschten Änderungen an den Adressen und Einstellungen der Mailingliste vor.
    5. Tippe auf Speichern, um deine Aktualisierungen zu bestätigen.
    Wie bearbeite ich die Mailingliste meiner Meetup-Gruppe?
  • Wenn du große Neuigkeiten für deine Mitglieder hast, willst du es an die große Glocke hängen. Glaub uns, Meetup-Nachrichten, Gruppenkommunikation und E-Mails sind viel effektiver (und zuverlässiger).

    Als Organisator hast du verschiedene Optionen, deine Mitglieder zu kontaktieren. Du kannst einzelnen Mitgliedern, kleinen Gruppen oder allen gleichzeitig eine Nachricht senden. Im Folgenden zeigen wir dir die verschiedenen Möglichkeiten, damit du genau die Richtige für dich findest.

    Mitgliedern eine E-Mail senden

    Mit diesem Tool kannst du allen Mitgliedern eine Nachricht schicken, die Organisatoren-Ankündigungen erhalten möchten. Du kannst damit auch Nachrichten an bestimmte Mitgliedergruppen senden (bspw. je nach aktuellen Aktivitäten oder dem Teilnahmestatus). Erfahre, wie du deinen Mitgliedern eine Nachricht schicken kannst.

    Achtung: Bei dem Tool „E-Mail an Mitglieder schicken“ wird den kontaktierten Mitgliedern deine E-Mail-Adresse nur dann angezeigt, wenn deine Gruppen-Mailingliste aktiviert ist.

    Teilnehmern eine E-Mail senden

    Möchtest du die Teilnehmer eines bevorstehenden oder vergangenen Meetups erreichen? Folge diesen Schritten, um nur den Teilnehmern eines bestimmten Meetups eine E-Mail zu schicken.

    1. Wähle auf der Startseite deiner Meetup-Gruppe das Meetup-Event aus.
    2. Wähle im Dropdown-Menü die Organisatoren-Werkzeuge aus.
    3. Klicke auf Teilnehmern eine E-Mail senden.

    Gruppen-Mailingliste

    Jede Meetup-Gruppe hat eine eigene Mailingliste, die Mitglieder ggf. abonnieren können. Wenn du eine E-Mail an deine Mailingliste schicken möchtest, wird diese an alle Mitglieder geschickt, die die Mailingliste abonniert haben.

    Du kannst diese E-Mails von der Meetup-Plattform oder direkt von deinem E-Mail-Client senden. Verwende einfach die mit deinem Meetup Account verknüpfte E-Mail-Adresse, damit unser System dich erkennt. Beachte, dass deine E-Mail-Adresse den Empfängern angezeigt wird, wenn du etwas an deine Mailingliste sendest. Das Gleiche gilt für alle Mitglieder, die auf die E-Mail antworten.

    Wenn ein neues Mitglied deiner Gruppe beitritt, abonniert dieses standardmäßig die Mailingliste. Es kann jederzeit das Abonnement kündigen.

    Erfahre mehr über Mailinglisten und wie du mit diesen deine Mitglieder auf dem Laufenden halten kannst.

    Meetup-Nachrichten

    Du kannst mit Meetup-Nachrichten Mitglieder einzeln oder in kleinen Gruppen kontaktieren. Diese Nachrichten werden direkt an den Meetup-Posteingang der Empfänger geschickt. Nur die an der Konversation beteiligten Mitglieder können diese sehen.

    Begrüßungsnachricht

    Wenn ein neues Mitglied deiner Gruppe beitritt, senden wir diesem eine Begrüßungsnachricht, die du individuell gestalten kannst. Dies ist oft die erste Kommunikation, die sie von dir erhalten – nutze sie also.

    In diesem Artikel wird erklärt, warum es so wichtig ist, deine Begrüßungsnachricht anzupassen und wie dies geht.

    Diskussionen

    Gruppendiskussionen sind eine schnelle und unkomplizierte Möglichkeit, für alle zugängliche Konversationen anzuregen. Die Begrenzung von 140 Zeichen hält Beiträge und Kommentare übersichtlich und ist zugleich lang genug, um Gedanken ausreichend auszuführen.

    Erfahre alle erforderlichen Details darüber, wie du deine Gruppendiskussionen verwalten kannst.

    E-Mail-Anhänge an Mitglieder senden

    Wenn du einen Anhang mit deinen Mitgliedern teilen möchtest – eine informative Begrüßungsbroschüre oder eine Karte des Veranstaltungsortes für ein bevorstehendes Meetup – verwende deine Organisatoren-Ankündigungsadresse oder deine Mailinglisten-Adresse, um den Anhang direkt von deinem E-Mail-Client zu senden.

    So findest du diese Adressen:

    1. Wähle auf der Startseite deiner Meetup-Gruppe das Symbol mit den drei Punkten.
    2. Wähle im Dropdown-Menü Gruppe verwalten.
    3. Scrolle nach unten zu Optionale Einstellungen.
    4. Kopiere die entsprechende Adresse.
    5. Füge sie in deinen E-Mail-Client ein, schreibe deine Nachricht und sende sie.

    ​Möchtest du weitere Inspirationen dazu, wie du mit deinen Meetup-Mitgliedern in Kontakt bleiben kannst? Schau dir den Guide für Meetup Organisatoren an.

    Wie kontaktiere ich meine Mitglieder?
Meetup Organization Network logo

Want to learn more in person. Join the orgaizer network and see if there is a real life Meetup happening around you. There be people who have done this before, ready to help and you can be part of something special.

Join the org network