Geschichten und Inspiration

Warum deine Gruppe wichtig ist und andere Gruppengeschichten und Artikel, die dich inspirieren

  •  

    Es gibt viele Gründe, warum Mitglieder an Meetup Gruppen teilnehmen

    Mitglieder treten einer Gruppe bei, um...

    etwas zu lernen

    etwas zu unternehmen

    neue Leute kennenzulernen

    Deine Meetup Gruppe ist eine eng verbundene, offene und leidenschaftliche Community mit gemeinsamen Zielen – deine Meetup Homepage erzählt diese Geschichte.

    Hier findest du einige Tipps, um Mitglieder zur Teilnahme zu ermutigen.

    JA: Formuliere eine einladende und klare Beschreibung.

    Eine Buchdiskussion oder ein Programmier-Kurs sind vielleicht genau das, wonach ein potenzielles Mitglied gesucht hat, aber wenn deine Beschreibung zu kurz oder zu überladen ist, werden sie möglicherweise trotzdem nicht beitreten. Es kommt auf die richtige Balance an.

    Vermittle potenziellen Mitgliedern eine Vorstellung von der Atmosphäre bei deinem Meetup. Erkläre, was sie zu deinem Meetup mitbringen sollten und welche Erfahrungen sie machen können.

     

    NEIN: Überlade deine Beschreibung mit vielen Regeln.

    Konzentriere dich auf die positiven Eigenschaften, die du dir für deine Community wünscht und beschreibe, welche Teilnehmer dazu passen.

    JA: Verwende Fotos, die deine Persönlichkeit betonen.

    Verwende ein gelungenes Foto in deinem Profil. Ein gutes Foto vermittelt einen ersten Eindruck von der echten Person und baut schon vor dem ersten Treffen Vertrauen auf.

    Wähle ein Titelbild für dein Meetup aus. Es ist kein Problem, falls es noch keine Gruppenfotos gibt. Suche ein anderes Foto aus, das gut zu deinem Meetup passt.

    NEIN: Verwende keine oder nichtssagende Fotos.

    Keine Fotos zu verwenden, ist eine verpasste Chance! Ein gutes Foto kann eine tolle Geschichte von dir und deinen Mitgliedern erzählen.

    JA: Trage jede Menge Meetups im Kalender ein.

    Sobald ein Meetup endet, kannst du bereits das nächste planen. Sammle Vorschläge für neue Unternehmungen und gib deinen Mitgliedern etwas, worauf sie sich freuen können. Finde einen regelmäßigen Rhythmus, der zu deinem Meetup passt.

    NEIN: Plane Meetups, an denen du nicht teilnehmen kannst.

    Automatisch wiederkehrende Meetups sind gut, um den Kalender stets gefüllt zu halten, allerdings musst du diese Termine auch einhalten. Falls du an einem Meetup nicht teilnehmen kannst, dann sage es ab und informiere deine Mitglieder.

    Der Online-Auftritt deines Meetups hilft dabei, die echten Treffen noch besser zu machen. Nimm dir Zeit, um die bestmögliche Meetup Homepage zu gestalten!

     

    Warum treten Mitglieder einer Meetup Gruppe bei?
  • Als Meetup-Organisator stehen dir viele Belohnungen zu.

    1_6qPLHi-tcCKR4QyNPFlTLA.jpeg

    Neue Fähigkeiten erlernen, alte verbessern, bestimmte Ziele erreichen und langanhaltende Freundschaften schließen – die Communitys geben so viel zurück.

    Neue Fähigkeiten

    Yvonne, Organisatorin von NYC Tiny House Build: Empowering Women/Girls Meetup, hat ihr Meetup gegründet, als sie nicht wusste, wie sie die in ihrer Lieblings-Einrichtungsshow gezeigten Werkzeuge benutzen sollte. Sie hat ihr erstes Meetup mit einer einfachen Frage gepostet: Wer möchte mit mir lernen, eine Mauersäge zu benutzen?

    „Ich hatte zuerst Angst davor, eine Mauersäge zu benutzen. Aber als mir dann die anderen Frauen dabei geholfen haben, wusste ich, dass ich nicht auf mich allein gestellt bin. Wir bringen uns alles selbst bei!“

    Viele Meetups später führen ihre Mitglieder die Mauersäge (und viele andere Werkzeuge) mit viel Sicherheit. Die Belohnungen ihrer Community haben sich vervielfältigt und weiterentwickelt. „Am Anfang habe ich gesagt, dass wir lernen, wie man Werkzeuge verwendet“, sagte Yvonne. „Jetzt bauen wir sogar ein Fahrzeug, mit dem andere Frauen von diesen Frauen lernen, mit Werkzeugen umzugehen.“

    Erfolgreiche Communitys

    Jace und Yasmin haben Brick Oven Brooklyn mit einem einzigen definierten Ziel gestartet: einen verfügbaren Ziegelofen zu finden und mit anderen Menschen zu kochen. Was als Nischenidee startete, hat sich seitdem in einen unaufhörlich wachsende Community verwandelt, die die Ausmaße des einstigen Ziegelofens gesprengt hat.

    Mittels Crowdfunding wurde ein größerer Ofen angeschafft, der jetzt offene Back-Meetups ermöglicht, bei denen jeder in der Community etwas zum Kochen mitbringen kann. Die anfangs kleine Koch-Community hat sich in ein Großereignis verwandelt, an dem jeder in der Nachbarschaft mit etwas Kochbaren teilnehmen kann! Ihr aktueller Rekord liegt bei 94 Pizzen in 3 Stunden.

    Innige Freundschaften

    Nicht jeder Meetup-Organisator hat das Ziel, etwas Neues zu erschaffen. Manchmal entdeckt eine Community etwas in der Vergangenheit Liebgewonnenes wieder. Ryan hat das North Brooklyn Brass Band Collective erschaffen, um Kontakt zu anderen Freizeitmusikern aufzubauen, die sich nach ihren High-School-Bandinstrumenten sehnen. Seine einziger Wunsch war, Anwendung für sein Musikstudium zu finden. Nach nicht einmal einem Jahr hat sich sein Meetup von Jam-Sessions am Sonntagnachmittag zu Auftritten auf Großveranstaltungen verwandelt. Ryan sagt: „Ich war seit meiner Zeit in der Schulblaskapelle nicht mehr Teil einer so großartigen und musikalischen Gruppe. Dieses Meetup ist viel mehr als eine Wochenendbeschäftigung – es ist eine Familie geworden.“ 

    Die Rolle als Organisator bietet viele Belohnungen, einige davon werden dich überraschen.

    Belohnungen für die Organisation
Meetup Organization Network logo

Want to learn more in person. Join the orgaizer network and see if there is a real life Meetup happening around you. There be people who have done this before, ready to help and you can be part of something special.

Join the org network